Nations League

An der neuen Nations League nehmen alle 55 Mitgliedsländer der UEFA teil. Sie sind aufgeteilt in 4 Ligen mit insgesamt 16 Gruppen. Österreich trifft in Gruppe 3 der Liga B auf Bosnien-Herzegowina und Nordirland.
Auf die Teams wartet eine Titelmöglichkeit und die Chance, sich einen Platz bei der EM 2020 zu sichern.
Insgesamt werden über die Nations League vier weitere Startplätze für die EM-Endrunde ausgespielt.
Die Fans haben die Spannung von Auf- und Abstieg in den vier unterschiedlichen Ligen.

Modus

Die Uefa Nations League wird im Zweijahresrhythmus ausgetragen. 55 europäische Nationalmannschaften wurden schon gemäß ihres Uefa-Koeffizienten in vier Ligen (A-D) unterteilt. Jede dieser Ligen besteht wiederum aus vier Gruppen, in denen drei oder vier Teams gegeneinander spielen.
In Liga A und B spielen zwölf Teams, in Liga C 15, in Liga D 16. Es gibt immer ein Hin- und ein Rückspiel.
Die Gruppenphase wird von September bis November 2018 ausgetragen.

Die jeweiligen Gruppensieger steigen um eine Liga auf, die jeweiligen Gruppenletzten um eine Liga ab.
Die vier Gruppensieger der A-Liga spielen in einem abschließenden “Final Four” vom 5. bis 9. Juni 2019 um den
Nations-League-Titel.

Das Finalturnier findet in einem der vier teilnehmenden Länder statt, der Gastgeber wird nach der Gruppenphase bestimmt. Bisher haben sich Polen, Italien und Portugal beworben.
Da alle drei Teams in einer Gruppe spielen und eine Nation der Sieger sein wird, wird die Endrunde vermutlich in einem der drei Länder stattfinden.

EM-Chance über die Nations League

Aus jeder der vier Ligen der Nations League erhält ein Team ein EM-Ticket. Die vier Gruppensieger der jeweiligen Liga spielen im März 2020 ein Play-off um die EM-Teilnahme.
In den Gruppen, in denen sich ein oder mehr Teams bereits 2019 über die normale Qualifikation EM-Plätze gesichert haben, geht das Startrecht für das Play-off an die nächstbeste nicht qualifizierte Mannschaft des jeweiligen Pools über.

EM-Qualifikation

Mit der eigentlichen Qualifikation für die EM 2020, die im Jahr 2019 ausgetragen wird, hat die Nations League vorerst nur insofern zu tun, dass sie über die Setzung für die Auslosung am
2. Dezember in Dublin entscheidet. In der EM-Qualifikation werden in zehn Gruppen insgesamt 20 EM-Startplätze für 2020 ausgespielt. Für die restlichen vier Teilnahmeberechtigungen kommt dann wieder die neue Nations League ins Spiel.

Österreich

Das ÖFB-Team trifft in Gruppe 3 der Liga B auf Bosnien-Herzegowina und Nordirland. Sollten die Österreicher die Gruppe gewinnen, würden sie in die Liga A aufsteigen und hätten fix eine zusätzliche EM-Chance über das Play-off im März 2020. Wenn sich Bosnien und Nordirland auf normalem Weg in der Qualifikation für die EM-Endrunde qualifizieren, würde für die “EM-Restplatzbörse” aber sogar der mit dem Abstieg verbundene dritte Nations-League-Gruppenrang reichen.
Das erste Spiel in der Nations League bestreitet Österreich am
11. September in Zenica gegen Bosnien.

Alle Gruppen
Nations League A

Gruppe 1: Deutschland, Frankreich, Niederlande

Gruppe 2: Belgien, Schweiz, Island

Gruppe 3: Portugal, Italien, Polen

Gruppe 4: Spanien, England, Kroatien

Modus: Gruppen-1. qualifiziert für Final Four vom 5. bis 9. Juni 2019; Gruppen-3. steigen ab

Nations League B

Gruppe 1: Slowakei, Ukraine, Tschechien

Gruppe 2: Russland, Schweden, Türkei

Gruppe 3: Österreich, Bosnien und Herzegowina, Nordirland

Gruppe 4: Wales, Irland, Dänemark

Nations League C

Gruppe 1: Schottland, Albanien, Israel

Gruppe 2: Ungarn, Griechenland, Finnland, Estland

Gruppe 3: Slowenien, Norwegen, Bulgarien, Zypern

Gruppe 4: Rumänien, Serbien, Montenegro, Litauen

Nations League D

Gruppe 1: Georgien, Lettland, Kasachstan, Andorra

Gruppe 2: Weißrussland, Luxemburg, Moldau, San Marino

Gruppe 3: Aserbaidschan, Färöer, Malta, Kosovo

Gruppe 4: Mazedonien, Armenien, Liechtenstein, Gibraltar