Krone-Ticker

  • Lehrerin ist „sehr wütend“ und droht mit Klage

    Bereits vor seiner Veröffentlichung sorgt das am Montag erscheinende Buch „Machtkampf im Ministerium“ landesweit für Aufregung. Verfasst wurde es von Susanne Wiesinger - bis vor Kurzem noch Ombudsfrau des Bildungsministeriums. Wie die „Krone“ berichtete, prangert die Pädagogin darin Missstände in den Klassenzimmern an. Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) ortete einen […]

  • Kickl schäumt: Wiesinger wurde „mundtot gemacht“

    Die Opposition hat nach der am Wochenende bekannt gewordenen Freistellung der Ombudsfrau für Wertefragen und Kulturkonflikte im Bildungsministerium, Susanne Wiesinger, heftige Kritik am ÖVP-geführten Ministerium geäußert. SPÖ-Bildungssprecherin Sonja Hammerschmid sieht in der Reaktion auf das angekündigte Wiesinger-Buch eine „direkte Auswirkung der Message Control des Systems […]

  • Sellner am Akademikerball: ÖVP-Kritik an FPÖ

    Am kommenden Freitag findet in der Wiener Hofburg wieder der freiheitliche Akademikerball statt - vermutlich auch mit umstrittenen Gästen: Neben FPÖ-Chef Norbert Hofer, der auch am Rednerpult erwartet wird, dürften auch dessen Vorgänger Heinz-Christian Strache samt Ehefrau Philippa sowie Identitären-Chef Martin Sellner auf dem Ball der Korporierten Rechtswalzer tanzen. Die Teilnahme von Letztgenanntem […]

  • Wiesinger freigestellt: „Klarer Vertrauensbruch“

    Aufruhr im Bildungsministerium um die Ombudsfrau für Wertefragen und Kulturkonflikte, Susanne Wiesinger. Nach der Ankündigung eines „Enthüllungsbuches“ mit dem Titel „Machtkampf im Ministerium“ zeigte sich Minister Heinz Faßmann (ÖVP) „verwundert“ und „irritiert“, die Lehrerin wurde am Samstag bis zum Auslaufen ihres Vertrages im Februar freigestellt. […]

  • Burgenland: Rot-Blau ist beliebteste Koalition

    In einer Woche wählt das Burgenland, und es wird ein deutlicher Sieg für die, in letzter Zeit nicht gerade erfolgsverwöhnte, SPÖ werden. Trotz prognostizierter deutlicher Verluste für die Freiheitlichen bleibt Rot-Blau die beliebteste Koalitionsvariante.

  • Worauf müssen wir verzichten, Frau Gewessler?

    Superministerin für Klimaschutz, Umwelt, Verkehr, Infrastruktur, Energie, Technologie, Innovation. Mit Conny Bischofberger spricht Leonore Gewessler (42) über ihre Mammutaufgabe, Flug- und Autoscham, Greta Thunberg und eine Atomkatastrophe als Auslöser für ihr Engagement.

  • Neues Bildungs-Buch wirbelt viel Staub auf

    Susanne Wiesinger wurde als Ombudsfrau ins Bildungsministerium geholt. Ihre Erfahrungen hat sie zu Papier gebracht - ein erschütterndes Fazit, das nun viel Staub aufwirbelt. Wiesinger wurde nach ihren Enthüllungen vorzeitig freigestellt. Unterrichtsminister Heinz Faßmann (ÖVP) zeigte sich über Wiesingers Vorgehen „verwundert“ und „irritiert“.

  • Top-Verdiener zahlen weiter 55 Prozent Steuer

    Der Spitzensteuersatz von 55 Prozent für Top-Verdiener war eines der wenigen Themen, bei denen sich ÖVP und FPÖ nicht einig waren. Die Blauen wollten die befristete Maßnahme auslaufen lassen (womit für Einkommensteile ab einer Million Euro wieder ein 50-prozentiger Steuersatz gegolten hätte). Jetzt spricht sich die neue Regierung aber für eine Verlängerung der 55-Prozent-Regelung aus. […]

  • Regierung will CO2-neutrales Fliegen forcieren

    Weil Flugreisen bekanntermaßen besonders klimaschädlich sind, will die neue türkis-grüne Regierung die Klimaziele in der Luftfahrt mithilfe einer Kombination verschiedener Maßnahmen erreichen. Unter anderem durch das international abgestimmte CO2-Kompensationssystem CORSIA (Carbon Offsetting and Reduction Scheme for International Aviation) für den Luftverkehr, eine Flugticketabgabe und eine […]

  • Umfrage: Türkis-Grün reformkräftiger als ÖVP/FPÖ?

    Jeder zweite Österreicher traut der neuen türkis-grünen Regierung mehr Veränderungspotenzial zu als Türkis-Blau. Das hat eine am Freitag veröffentlichte Umfrage des Meinungsforschers Peter Hajek für den Fernsehsender ATV ergeben, bei der 505 Personen befragt wurden.

  • Bleiben Sie nur kurz, Herr Blümel?

    Finanzminister, Regierungskoordinator, ÖVP-Spitzenkandidat in Wien und bald zum ersten Mal Vater: Mit Conny Bischofberger spricht Gernot Blümel (38) über Disziplin und Multitasking, Zahlen und Geld und seinen ersten und einzigen Kredit.

  • Wer ist zuständig? Gerangel um Glyphosat-Verbot

    Ein halbes Jahr nach dem Parlamentsbeschluss für ein Glyphosat-Verbot sorgt das Aus des laut WHO „wahrscheinlich krebserregenden“ Pflanzengifts noch immer für Chaos: Auch die Übergangsregierung hat das Gesetz nämlich nicht wie gefordert an die EU geschickt - und jetzt wird gestritten, wer dafür zuständig ist.

  • EU-Ratspräsident in Wien: Budget bleibt Streitfall

    Beim nächsten EU-Budget von 2021 bis 2027 gibt es noch keine Annäherung. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) bekräftigte bei seinem ersten Zusammentreffen mit Ratspräsident Charles Michel am Freitagabend in Wien die Forderung nach Begrenzung des Haushalts bei einem Prozent der Wirtschaftsleistung. Michel sagte, es gebe noch nicht genügend Fortschritte, um in die Schlussgerade zu kommen.

  • „Leben in einem neuen Zeitalter der Bedrohungen“

    Bei „Moment mal“ greifen wir aus der Informationsflut jede Woche ein spannendes Thema heraus und diskutieren das - tiefgehend, konstruktiv und ganz ohne Streiterei. Diese Woche stellen wir uns die Frage: Wie sehr müssen wir uns vor Russland fürchten? Zu Gast bei Moderatorin Damita Pressl sind Velina Tchakarova, Institutsleiterin des Austria Instituts für Europa- und Sicherheitspolitik, sowie […]

  • Teiltauglichkeit: NEOS kritisieren „Scheindebatte“

    Das Regierungsvorhaben zur Reform der Tauglichkeitskriterien des Bundesheeres sorgt für Kritik der Opposition. Die NEOS werfen Verteidigungsministerin Klaudia Tanner eine „Scheindebatte“ vor, die von den eigentlichen Problemen des Heeres ablenke.

  • Grüne Super-Ministerin kürt einen Super-Beamten

    Unter der türkis-blauen Bundesregierung waren Generalsekretäre in den Ministerien installiert worden, die allen Beamten Weisungen erteilen durften. Die Grünen sahen das damals skeptisch. Die Übergangsregierung verzichtete bewusst darauf. Jetzt installieren die Grünen jedoch selbst einen Generalsekretär, und zwar im Mega-Umweltministerium von Leonore Gewessler.

  • Kinderbetreuung auf dem Bauernhof? SPÖ übt Kritik

    Auf Seite 162 des türkis-grünen Regierungsprogramms steht ein spannender Absatz: Die Regierung will „Bauernhöfe als Zentrum der Dörfer“ forcieren, „insbesondere für Kinderbetreuung (...) auf dem Bauernhof, Altenpflege und Nachhilfe“, so das Vorhaben. Die SPÖ übt daran heftige Kritik. 

  • SPÖ: Keine Krankenversicherung für Häftlinge

    Am Donnerstag hat der Sozialausschuss die Frage diskutiert, wer für die Gesundheitsversorgung von Häftlingen in den heimischen Justizanstalten aufkommen soll. Dabei sprachen sich ÖVP und Grüne dafür aus, die Gesundheitsleistungen der Insassen an die Krankenkassen zu verrechnen. „Das ist unglaublich. Das ist die Aufgabe des Staates und nicht die der Krankenversicherten“, sagte dazu […]

  • Mindestsicherung: FPÖ fehlen Mandatare für Klage

    Die Wiener FPÖ hat vor, wegen der geltenden Mindestsicherungsregelung der Hauptstadt vor den Verfassungsgerichtshof (VfGH) zu ziehen. Das Problem dabei: Für eine VfGH-Klage haben die Blauen inzwischen zu wenig Mandatare. Ein entsprechendes Ansuchen müsste von zumindest einem Drittel der Landtagsabgeordneten unterzeichnet werden. Seit dem Wechsel dreier Funktionäre zur neuen „Allianz für […]

  • Drei weitere FPÖ-Bezirksräte zur DAÖ gewechselt

    Die Allianz für Österreich (DAÖ) hat weiteren Zuwachs erhalten: Nach drei zuvor freiheitlichen Bezirksräten in Favoriten haben sich am Freitag drei weitere, bis dato FPÖ-Bezirksräte in Wien-Landstraße der neuen Partei, die gemeinhin als „Trägerrakete“ für ein Polit-Comeback von Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache gesehen wird, zugewandt.