Krone-Ticker

  • Geheimmission: So kam Gold von Wien nach Osttirol

    Sein Name ist Nepp, Dominik Nepp. Der heutige Wiener FPÖ-Chef in geheimer „Goldfinger“-Mission: Die „Krone“ bringt Licht ins Dunkel, wie der Schatz von Wien in die Enzian-Pension nach Osttirol kam. Auch politisch bleibt der Goldfund brisant. Sogar die bei jüngsten Skandalen so schläfrige SPÖ reagiert oppositionell, die Wiener NEOS fordern volle Aufklärung.

  • Ex-ÖVP-Minister Blümel taucht in Casino-Chats auf

    Kein Tag vergeht derzeit ohne neue Enthüllungen zur Causa Casinos. Nachdem erst am Mittwoch bekannt geworden war, dass FPÖ-Chef Norbert Hofer in seiner Zeit als Minister über das Tauziehen um den Casinos-Finanzvorstand zumindest informiert war, ist am Donnerstag auch Ex-Kanzleramtsminister Gernot Blümel (ÖVP) unter Druck geraten. Chat-Protokolle legten laut einem Medienbericht einen Kontakt zwischen […]

  • Wöginger über Hebein: Fast eine Liebeserklärung

    Vor nicht allzu langer Zeit noch machte ÖVP-Klubchef August Wöginger Wien als „das Problem“ aus, ätzte über den Sozialhilfe-Tourismus und warnte davor, dass Landkinder, die zum Studium nach Wien gingen, als Grüne zurückkehrten. Jetzt ist alles anders: Wöginger macht seinem Gegenüber bei den Koalitionsverhandlungen, der Wiener Vizebürgermeister Birgit Hebein, beinahe […]

  • Ibiza-Krimi: U-Haft für Verdächtige beantragt

    Nächste Runde im Ibiza-Krimi: Wie die „Krone“ am Donnerstagnachmittag erfuhr, wurde für die drei zuletzt festgenommenen Verdächtigen die Untersuchungshaft beantragt: in zwei Fällen, nämlich einer der beiden ehemaligen Sicherheits-Söldner aus Ex-Jugoslawien sowie die Freundin des Detektivs, wegen Tatbegehungs- und Verdunkelungsgefahr, bei dem festgenommenen Serben kommt noch […]

  • „Nicht nur Klima, auch Außengrenzen schützen“

    Die Koalitionsverhandlungen von ÖVP-Chef Sebastian Kurz mit den Grünen hatten am Kongress der Europäischen Volkspartei (EVP) in Zagreb durchaus für Aufsehen gesorgt. Am Donnerstag bekam Kurz schließlich selbst die Gelegenheit, vor seinen Parteikollegen zu sprechen - und er ließ keine Zweifel aufkommen, dass er durchaus nach wie vor auf EVP-Linie unterwegs ist. So erklärte er, man […]

  • SPÖ: Schickhofer weiß nicht, ob Rendi-Wagner kommt

    SPÖ-Spitzenkandidat Michael Schickhofer hat drei Tage vor der steirischen Landtagswahl bei seinem mittlerweile traditionellen Donnerstags-Pressefoyer seine Visionen und Forderungen für das Land noch einmal bekräftigt. Aufhorchen ließ der Landeshauptmannstellvertreter mit der Aussage, dass er nicht wisse, ob SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner am Sonntag nach Graz kommt.

  • Ibiza-Verdächtige packen in Verhörmarathon aus

    Der Verhörmarathon der Soko Ibiza mit der festgenommenen Ex-Freundin des Detektivs und zwei ehemaligen Sicherheits-Söldnern aus Ex-Jugoslawien dauert auch am Donnerstag an. Noch hat die Staatsanwaltschaft Wien nicht über einen Antrag auf U-Haft entschieden. Die Verdächtigen dürften trotz Schweigegelübde umfangreich auspacken.

  • Nepp im Talk: Die Wahrheit über die FPÖ-Goldbarren

    Die aufgefundenen Goldbarren in einem Bildungsinstitut der FPÖ in St. Jakob in Osttirol werfen viele Fragen auf: Woher stammt das Gold und wieso wird es in einem privaten Tresor weggesperrt? Der Landesobmann der Wiener FPÖ, Dominik Nepp, verteidigt im krone.tv-Talk mit Gerhard Koller das Golddepot, so handle es sich hierbei lediglich um „beinharte Rücklagen für schwierige Zeiten“. Neben ihm […]

  • Gewaltschutz: SPÖ will ÖVP/FPÖ-Paket aufschnüren

    Die SPÖ möchte das von ÖVP und FPÖ im Nationalrat beschlossene Gewaltschutzpaket wieder aufschnüren. Maßnahmen wie höhere Strafen, Anzeige- und Verschwiegenheitspflicht seien nicht zielführend, kritisierte Frauensprecherin Gabriele Heinisch-Hosek. Stattdessen müssten präventive Maßnahmen und Frauenhäuser ausgebaut werden. Heinisch-Hosek forderte ein […]

  • Innenminister räumt in Kickls Rückkehrzentren auf

    Das Innenministerium hat nach massiver Kritik an den beiden Rückkehrberatungszentren in Fieberbrunn und Schwechat eine Überprüfung der Einrichtungen durchgeführt. Kritisiert worden war unter anderem, dass die dort untergebrachten Kinder keinen ausreichenden Schulzugang hätten. Daher wurde nun ein zusätzliches Zentrum für Familien geschaffen, teilte das Ministerium am Donnerstag mit. […]

  • Kritik an Stenzels „Billige Haus-Afghanen“-Sager

    Die nicht amtsführende FPÖ-Stadträtin Ursula Stenzel sorgt mit einem Sager über „billige Haus-Afghanen“ im Wiener Landtag für Aufregung und Kritik. Während die NEOS von einer „unglaublichen Entgleisung“ sprechen, ist es für die Wiener SPÖ ein weiteres Beispiel für die „moralische Verkommenheit“ und den „omnipräsenten Rassismus in der […]

  • Ibiza-Falle: Wer darüber redet, der zahlt!

    Die Soko Ibiza zieht die Schlinge um die Hintermänner der Videofalle für Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache immer enger. Zwei Sicherheits-Söldner und die Ex-Freundin des im Film den Dolmetscher der „Oligarchennichte“ spielenden Detektivs sind noch in Verwahrungshaft. Jetzt taucht in dem Krimi ein mysteriöses Schweigegelübde auf.

  • Beamten-Gehälter steigen im Schnitt um 2,3 Prozent

    Die Beamten-Gehälter steigen mit 1. Jänner im Schnitt um 2,3 Prozent. Die Erhöhung liegt zwischen 2,25 Prozent für die hohen und 3,05 Prozent für die niedrigen Einkommen, beträgt jedoch mindestens 50 Euro. Darauf haben sich die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) und der zuständige Finanzminister Eduard Müller Mittwochabend in der vierten Verhandlungsrunde nach mehr als […]

  • EVP-Präsident: „Sebastian, werde nicht allzu grün“

    Beim Parteikongress der Europäischen Volkspartei (EVP) in Zagreb hat Sebastian Kurz seine mächtigen Kollegen getroffen. Neben Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel, der designierten EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen oder dem EVP-Fraktionschef Manfred Weber traf der ÖVP-Chef auch Brexit-Chefverhandler Michel Barnier und den scheidenden EU-Ratschef Donald Tusk. Die türkis-grünen […]

  • FPÖ verteidigt Golddepot: „Krisensichere Rücklage“

    Das geheime Goldbarren-Depot der Wiener FPÖ in einem Osttiroler Bauernhaus sorgt weiter für Wirbel. Die NEOS forderten am Mittwochnachmittag den Rücktritt von FP-Landeschef Dominik Nepp, die Freiheitlichen verteidigen das Gold als „krisensichere finanzielle Rücklage“. Die Optik ist jedenfalls alles andere als vorteilhaft für die ohnehin krisengeschüttelten Blauen.

  • Spannende Runde vor brisanter Steiermark-Wahl

    Bevor am Sonntag rund eine Million Steirer zur Landtagswahl aufgerufen sind, krachten die sechs Spitzenkandidaten am Mittwochabend in Wien bei der „Krone“-Elefantenrunde aufeinander. Zwischenzeitlich sprühten die Funken - auch zwischen den Noch-Koalitionspartnern ÖVP und SPÖ. Neben Klimawandel, Migration und Landflucht waren natürlich auch Liederbuch und der Casino-Postenschacher Thema.

  • Abgefragt: Die Chancen einer Strache-Partei

    Ibiza-Video, Casino-Affäre, türkis-grünes Feilschen, Landtagswahl in der Steiermark: In Österreichs Polit-Landschaft ist dieser Tage vieles im Umbruch. Wie schlägt sich das auf die Stimmungslage im Land nieder? Dazu hat das Karmasin-Institut für Puls 24 aktuelle Daten erhoben. Die relative Beliebtheit von Türkis-Grün im Bund ist ungebrochen, auch in der Steiermark ist diese Paarung […]

  • Tauziehen um Sidlo: Hofer war in Casino-Chatgruppe

    FPÖ-Chef Norbert Hofer war in seiner Zeit als Infrastrukturminister und Regierungskoordinator über das Tauziehen um den Casinos-Finanzvorstand zumindest informiert. Das geht aus Chat-Protokollen hervor, die das von der Liste JETZT gegründete Onlinemedium „Zackzack“ veröffentlicht hat. Hofers Sprecher wollte die Protokolle am Mittwoch nicht kommentieren.

  • FPÖ Wien hortete geheimen Goldschatz in Bauernhaus

    Wie aus den Ermittlungsakten der Causa Casinos Austria hervorgeht, hat die FPÖ Wien offenbar Goldbarren in einem Osttiroler Bauernhaus gehortet. Die Partei bestätigte am Mittwoch einen Bericht des Nachrichtenmagazins „profil“, dass das Gold in mehreren Tresoren des Bildungsinstituts St. Jakob in Osttirol deponiert wurde.

  • Casino-Affäre: Das Postenschachern muss aufhören!

    Die aktuellen Ermittlungen in der Casino-Affäre lassen vermuten: Bei Jobs in staatlichen oder staatsnahen Betrieben wird ohne Genierer geschachert, verscherbelt und geschoben. Das ist eine Unart, die aufhören muss.