Krone-Ticker

  • Köstinger türkise Spitzenkandidatin in Kärnten

    Die ÖVP wird in Kärnten mit Elisabeth Köstinger als Spitzenkandidatin in die Nationalratswahl ziehen. Sie gab am Mittwoch auch gleich das Wahlziel aus: Die ÖVP soll in Kärnten am 29. September stärkste Partei werden. 2017 waren die Türkisen im Land auf Platz drei hinter Freiheitlichen und SPÖ gelandet. […]

  • Koalition ohne Kickl ist „unüberwindbare Hürde“

    FPÖ-Generalsekretär Christian Hafenecker reagiert scharf auf die Aussage von Wiens VP-Chef Gernot Blümel, dass sich die Fortsetzung von Türkis-Blau mit Herbert Kickl „einfach nicht ausgeht“. Ein „Nein zu Kickl“ wäre für die FPÖ „eine Hürde, die nicht zu nehmen ist“, sagt Hafenecker - und richtete Blümel aus, dass dieser sich aus dem Spiel um ein […]

  • Tauglichkeitskriterien: Rotes Kreuz begrüßt Pläne

    Das Rote Kreuz hat als größter Zivildienstträger des Landes die Ankündigung der ÖVP, die Tauglichkeitskriterien zu senken und damit mehr junge Männer zum Heer und zum Zivildienst zu bringen, begrüßt. Personelle Engpässe haben im Vorjahr bereits dazu geführt, dass nicht alle Zivildienststellen besetzt werden konnten. Für 2019 zeichnet sich laut der Rettungsorganisation […]

  • Kassenfusion: Kostenfalle oder große Einsparungen?

    Es war eines der großen Prestigeprojekte der türkis-blauen Regierung: die Fusion der Krankenkassen. Die Koalition ist beendet, der Wirbel um die Sozialversicherung noch lange nicht. Das Sozialministerium beziffert die Kosten mit 300 bis 400 Millionen Euro. Ein Gutachten, das die großen Einsparungen darlegt, wurde ignoriert, wettert nun die ÖVP. […]

  • Kickl-Boykott: War türkis-blaue Harmonie nur Show?

    Von der koalitionären Harmonie ist nicht mehr viel da. Die gegenseitigen Parteispenden-Vorwürfe, der Misstrauensantrag gegen ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz, die Ankündigung, nicht mehr mit dem ehemaligen Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) zusammenarbeiten zu wollen - kaum etwas erinnert noch daran, dass Türkis und Blau bis vor wenigen Monaten noch in stets überbetonter Eintracht politisch liiert […]

  • Dieser schöne See ist leider nicht in Kärnten ...

    In Österreich gibt es etwa 2140 stehende Gewässer, die aufgrund ihrer Fläche von mehr als einem Hektar als See gelten. Welcher der schönste See in Österreich ist, darüber könnte man wohl abendfüllend diskutieren. Bei so viel Naturschönheit kann man sich auch einmal vertun - und das ist SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner bzw. ihrem Social-Media-Team passiert. Denn ein als […]

  • ÖVP: Fast jeder soll tauglich fürs Bundesheer sein

    Durch Österreich marschiert ein Heer an Untauglichen: Jeder vierte Stellungspflichtige ist aus gesundheitlichen Gründen von Wehr- oder Zivildienst befreit, in Wien gar jeder dritte. Geht es nach der ÖVP, sind die Kriterien dafür zu locker: Die Ex-Kanzlerpartei fordert in ihrem Wahlprogramm die Einführung einer Teiltauglichkeit, wie ihr Klubobmann nun der „Krone“ erklärte. Einer von […]

  • Bierlein erfreut: „Uns alle eint europäische Idee“

    Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein hat am Dienstagabend Ursula von der Leyen zur Wahl als erste Präsidentin der Europäischen Kommission gratuliert. „Trotz der zahlreichen Herausforderungen, uns alle eint die europäische Idee, in Frieden und Freiheit leben zu können“, sagte Bierlein. Die Reaktionen der österreichischen EU-Delegationen nach der knappen Wahl der deutsche CDU-Politikerin […]

  • Strache nennt Wiener Bürgermeister widerlich

    Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) kämpft in seinem Polit-Exil nach dem Ibiza-Skandal vehement gegen das Vergessenwerden. Auf Facebook attackiert der Ex-Parteichef nun Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) und beschimpft ihn als widerlich. Wohl eine misslungene Trockenübung für die Wien-Wahl 2020. […]

  • Nur die ÖVP steht voll hinter von der Leyen

    Die SPÖ ist trotz der „großen Fortschritte“ in ihrer jüngsten Rede nach wie vor skeptisch, FPÖ, NEOS und Grüne lehnen Ursula von der Leyen als neue EU-Kommissionschefin weiterhin entschieden ab. Einzig die ÖVP steht voll hinter der 60-jährigen Überraschungskandidatin für den Präsidentenposten in Brüssel. […]

  • Koalition mit ÖVP? SPÖ wäre zu Gesprächen bereit

    Bei den Prognosen, wer die Nationalratswahl am 29. September gewinnt, sind sich die innenpolitischen Experten angesichts des großen Umfragevorsprungs der ÖVP einig - nicht aber in der Frage, wer denn nach der Wahl mit wem regiert. […]

  • Salzsäure per Brief: Erpresserbande am Werk?

    Ist hier eine Erpresserbande am Werk, oder hat jemand eine private Rechnung offen? Wer auch immer dahintersteckt, hält derzeit den Verfassungsschutz auf Trab. Wie nun bekannt wurde, waren in diversen Unternehmen Postsendungen unter anderem mit Salzsäure eingelangt. Am Montag wurde schließlich eine Warnung für alle Mitarbeiter des österreichischen Parlaments ausgegeben. […]

  • Innenministerium warnt Parlament vor Säure-Briefen

    Erhöhte Aufmerksamkeit herrscht derzeit in den Sekretariaten der Parlamentsabgeordneten, denn das Innenministerium hat vor „verdächtigen Postsendungen mit Gefahrenstoffen“ gewarnt. Laut einer internen Mitteilung an Abgeordnete und Mitarbeiter des Hohen Hauses könnten Behältnisse mit einer ätzenden Flüssigkeit via Brief einlangen. In den vergangenen Wochen seien derartige […]

  • Blaue empört: „Die ÖVP versucht uns zu spalten“

    Die ÖVP hat ausgeschlossen, je wieder gemeinsam mit Ex-Innenminister Herbert Kickl zu regieren - egal, in welchem Amt er ist. Das erzürnt die Freiheitlichen: Zur „Krone“ sagt Parteichef Norbert Hofer, dass die ÖVP Kickl dankbar sein müsse, denn dieser sei „Teil eines erfolgreichen Teams“ gewesen. […]

  • Edtstadler will „Vertrauen in EU wiederherstellen“

    Eigentlich sollte sie EU-Kommissarin werden, nun ist sie ÖVP-Delegationsleiterin im Europäischen Parlament. Im „Krone“-Interview spricht die ehemalige Staatssekretärin Karoline Edtstadler über das Bild der EU, Hinterzimmer-Deals und Gerüchte, dass sie ein Ministeramt übernehmen soll. […]

  • Budgets für den Wahlkampf großteils bekannt

    Die Budgets für die Nationalratswahl stehen weitgehend, ÖVP und SPÖ nennen aber als einzige Parteien keine Zahlen. Die Konkurrenz gibt an, heuer deutlich unter den gesetzlich erlaubten sieben Millionen Euro bleiben zu wollen. Wobei die nun vorgelegten Rechenschaftsberichte für 2017 zeigen, dass die tatsächlichen Ausgaben im Wahljahr oft deutlich höher sind als die offiziellen Wahlkampfkosten. […]

  • ÖVP gegen Kickl: „Wurscht auf welchem Sessel“

    Die ÖVP macht klar, dass sie Herbert Kickl (FPÖ) nicht nur nicht als Innenminister, sondern gar nicht mehr als Partner akzeptieren will. „Die FPÖ hat sich entschieden, den Weg nicht mit uns, sondern mit Kickl zu gehen - gegen uns. Wenn dieser Weg weiterverfolgt wird, ist völlig wurscht, auf welchem Sessel Kickl sitzt, das geht sich dann einfach nicht aus“, sagt Wiens VP-Chef Gernot Blümel […]

  • SPÖ forciert „Klimaticket“ für 3 Euro pro Tag

    Die SPÖ will mit einem „Klimaticket“ auf das Wahlkampfthema Klimaschutz aufspringen. Das am Samstag am Bundesparteirat von Parteichefin Pamela Rendi-Wagner skizzierte Konzept soll die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel deutlich verbilligen (siehe auch Video oben). Finanziert werden soll das Projekt über einen noch zu dotierenden Klimafonds. […]

  • Haben Sie noch was im Safe, Herr Kickl?

    Für die FPÖ ist er „der beste Innenminister aller Zeiten“, die ÖVP hat ihn aus der Regierung geschmissen. Und nun erklärte Bundespräsident Alexander Van der Bellen, er würde Herbert Kickl (50) nicht mehr angeloben. Im Interview mit Conny Bischofberger geht es um Härte, Stolz und das Warum. […]

  • ÖVP will Rabatt für Verzicht auf Gentechnik

    Noch ist die neue EU-Kommission gar nicht im Amt, doch die ÖVP stellt bereits eine erste Forderung nach Brüssel: Alle Staaten, die keine gentechnisch veränderten Lebensmittel produzieren, sollen künftig einen Rabatt auf ihre Beitragszahlungen erhalten. […]