Krone-Ticker

  • Können neue Minister die Wogen um Kurz glätten?

    Am Montag steht Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ein Misstrauensantrag ins Hohe Haus. Die NEOS haben bereits angekündigt, den Antrag der Liste Jetzt nicht unterstützen zu wollen, bei FPÖ und SPÖ hat man sich noch nicht entschieden, wie betont wird. Am Mittwoch wurde die von Kurz vorgeschlagene Übergangsregierung angelobt (siehe auch Video oben): Vier neue Minister ersetzen die entlassenen […]

  • Regierungsmitglieder von Van der Bellen angelobt

    Nun ist die Zeit der türkis-blauen Regierung endgültig vorbei. Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Mittwoch die neuen Minister angelobt und somit ihre Vorgänger aus dem Amt entlassen bzw. auf deren Wunsch hin von ihren Ämtern enthoben. Neuer Vizekanzler ist, wie von der „Krone“ vorab berichtet, Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP). Nach dem ersten Ministerrat der […]

  • SPÖ kündigt wegen Ibiza-Video Klage gegen Kurz an

    Im Zusammenhang mit der Ibiza-Affäre hat die SPÖ eine Klage gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) angekündigt. „Die ungeheuerlichen Anschuldigungen des Bundeskanzlers, der in Interviews behauptet, die SPÖ hätte mit dem Video zu tun, werden ein gerichtliches Nachspiel haben“, meinte Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda. Selbst in seinem Statement am Sonntag, als er die […]

  • Caritas-Appell für Rücknahme der 1,50-€-Verordnung

    Die letzte Amtshandlung des ehemaligen Innenministers Herbert Kickl (FPÖ) war es, eine Verordnung zur Senkung des Stundenlohns für Asylwerber für gemeinnützige Tätigkeiten auf 1,50 Euro durchzusetzen. Caritas-Präsident Michael Landau hat am Mittwoch an die neue Übergangsregierung appelliert, diesen Erlass wieder zurückzunehmen, denn dies sein „eine Frage des Anstands“. […]

  • FPÖ-Landesobleute wollen Hofer als Spitzenkandidat

    Die neun FPÖ-Landesparteiobleute haben sich laut Parteiangaben klar hinter den designierten Parteichef Norbert Hofer (im Video oben sehen Sie ihn im krone.at-Talk) gestellt. „Die freiheitliche Familie“ stehe geschlossen hinter Hofer und „spricht sich auch klar dafür aus, dass er als Spitzenkandidat für die kommende Nationalratswahl nominiert wird“, sagte FPÖ-Generalsekretär […]

  • Gudenus verzichtet auch auf Mandat im Nationalrat

    Nur einen Tag nach der Veröffentlichung des folgenschweren Ibiza-Videos hat Johann Gudenus am Samstag alle politischen Ämter niedergelegt und ist auch aus der FPÖ ausgetreten. Am Mittwochvormittag bestätigte ein Sprecher des Parlaments, dass der ehemalige freiheitliche Klubobmann auch schon seinen Verzicht auf sein Nationalratsmandat eingereicht hat. In der Ibiza-Affäre fürchtet Gudenus […]

  • In welche Zukunft steuert unser Österreich?

    Nach dem Auftauchen des unsäglichen Skandal-Videos aus Ibiza hat sich die politische Landschaft in Österreich binnen weniger Tage radikal verändert. Die türkis-blaue Koalition ist zerbröselt, in den Reihen der FPÖ kam es zu einem beispiellosen Köpferollen und im September stehen uns wieder einmal vorzeitige Neuwahlen ins Haus. Wie es nun weitergeht und in welche Zukunft unser Land steuert, […]

  • Vizekanzleramt: Erste Büros bereits geräumt

    Das ging aber schnell: Nur drei Tage nachdem Heinz-Christian Strache seinen Rücktritt erklärt hatte, werden auch schon die ersten Umzugskisten aus dem Vizekanzleramt abtransportiert. In anderen blauen Ministerien geht es bei einem Lokalaugenschein der „Krone“ (siehe auch Video oben) vergleichsweise ruhig zu. Unter den Beamten ist die Regierungskrise aber Gesprächsthema Nummer eins. […]

  • Diese Spenden flossen OFFIZIELL an die FPÖ

    Sind Spenden von Vereinen an die FPÖ am Rechnungshof vorbei geflossen? Um von dieser Frage abzulenken, legen die Freiheitlichen nun sämtliche Spenden, die die Partei in den vergangenen drei Jahren offiziell erhalten hat, offen. Der „Krone“ liegen die Listen vor. […]

  • Nepp: „Kommen stärker zurück als jemals zuvor“

    Nach den Rücktritten von Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus ist am Montagabend der nicht amtsführende Wiener FPÖ-Vizebürgermeister Dominik Nepp zum geschäftsführenden Obmann der Wiener Freiheitlichen designiert worden. Im Talk bei krone.tv-Moderator Gerhard Koller (siehe Video oben) erklärte er, dass er sich auf diese Aufgabe freue. Die FPÖ Wien sei sowohl strukturell als auch […]

  • Van der Bellen: „Wir kriegen das schon hin“

    Die Ibiza-Affäre hält Österreich seit Tagen in Atem: Bundespräsident Alexander Van der Bellen forderte am Dienstag in einer Ansprache sowohl die Bevölkerung als auch die Politik auf, trotz der momentanen politischen Lage „Mut und etwas Zuversicht“ zu haben. Auch appellierte er an die Politik, Verantwortung für Österreich zu übernehmen: „Jetzt ist nicht die Zeit […]

  • EU-Wahl: Philippa Strache wirbt für Vilimsky

    Der politische Rückzug von Heinz-Christian Strache infolge des verhängnisvollen Ibiza-Videos dürfte für dessen Ehefrau Philippa kein Grund sein, sich nicht weiter für die Partei zu engagieren. In einem am Dienstag veröffentlichten YouTube-Video wirbt die Tierschutzbeauftragte der FPÖ für EU-Spitzenkandidat Harald Vilimsky, der laut Videobotschaft ihr „ganzes Vertrauen“ hat. […]

  • Das sind die neuen Chefs in den blauen Ressorts

    In der Regierungskrise wird mit nahezu jedem Schritt Neuland betreten: Erstmals wurde mit Herbert Kickl (FPÖ) ein Minister entlassen, auch das Einsetzen einer Teil-Expertenregierung gab es noch nie. Angelobt werden die in die Bresche Springenden schon am Mittwoch. Die „Krone“ kennt die Riege, der auch ein Roter angehört, bereits. Eine offizielle Bestätigung durch Kanzler Sebastian Kurz wird für […]

  • Gudenus legt heiße Spur in Wiener Nobellokal

    Über den oder die möglichen Urheber des Ibiza-Videos wird derzeit viel spekuliert: Ex-FPÖ-Politiker Johann Gudenus hat am Dienstag, wie zuvor schon Ex-Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, die Opfer-Karte gezogen und im Zusammenhang mit dem skandalösen Video sogar „K.-o.-Tropfen oder Drogen“ ins Spiel gebracht. Damit nicht genug, verriet Gudenus auch weitere Details […]

  • Ex-OGH-Präsident beerbt Kickl als Innenminister

    Es ist die erste Entlassung eines Ministers in der Geschichte der Zweiten Republik: Innenminister Herbert Kickl muss gehen. Wie die „Krone“ am Dienstagabend erfuhr, steht sein Nachfolger bereits fest: Der Jurist Eckart Ratz soll demnach das Innenressort übernehmen. Der gebürtige Vorarlberger Ratz war 2012 von Bundespräsident Heinz Fischer zum Präsidenten des Obersten Gerichtshofs ernannt […]

  • „Opfer“ Gudenus bringt „K.-o.-Tropfen“ ins Spiel

    Das skandalöse Ibiza-Video lässt das Land nicht zur Ruhe kommen: Nachdem sich bereits Heinz-Christian Strache nach seinem Rücktritt als Vizekanzler und FPÖ-Chef als Opfer wähnt, hat jetzt auch der zweite im Zuge der Affäre tief gefallene Freiheitliche Johann Gudenus die Opfer-Karte gezogen. Er bezeichnete sich am Dienstag als „willkommenes und willfähriges Opfer“, das man […]

  • Regierungskrise: Nach blauen Abgängen droht Chaos

    Österreich steht plötzlich nur noch mit der halben Regierung da, die Ereignisse in der Regierungskrise überschlagen sich. Die „Krone“ gibt in Zeiten, in denen politisch kaum ein Stein auf dem anderen bleibt, einen Überblick: So geht es mit dem Kanzler und den blauen Ressorts bis September weiter. […]

  • Kickl wird von Van der Bellen aus Amt entlassen!

    Nun ist es also fix: Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen wie angekündigt die Entlassung von Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) vorgeschlagen und der Staatschef wird entsprechend handeln. Die türkis-blaue Bundesregierung ist also endgültig am Ende, haben die Freiheitlichen doch angekündigt, im Falle einer Entlassung Kickls geschlossen aus der […]

  • Sobotka: Sondersitzung erst nach EU-Wahl

    Mit seiner Entscheidung, die von der Opposition geforderte Sondersitzung des Nationalrats erst kommenden Montag abzuhalten, hat Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) für gehörigen Unmut in den Reihen der Oppositionsparteien gesorgt. Dass er - nachdem man sich in der Präsidiale nicht einigte - den Termin gegen den Willen der Opposition im Alleingang festgelegt hat, begründete Sobotka […]

  • Juncker „hätte Lust“, sich in Wien einzumischen

    EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker befindet sich derzeit in Wien. Der Grund ist aber nicht die österreichische Regierungskrise, sondern der Kongress des Europäischen Gewerkschaftsbundes. Dennoch konnte sich der Luxemburger einen kleinen Seitenhieb auf Bundeskanzler Sebastian Kurz nicht verkneifen. „Ich kommentiere hier nicht die Art und Weise, wie Kanzler Kurz diese Krise bewältigt, […]