Statt „Corona-Bonds“ kommen Tricks, Hebel und Garantien 

Noch vor einigen Tagen wurde insbesondere von den Grünen die Einführung von gemeinsamen Anleihen der EU-Staaten (früher Euro-Bonds, heute Corona-Bonds genannt) gefordert. „Deutschland darf in der Coronakrise nicht die Fehler der Eurokrise wiederholen und Europas Süden de facto zum Ausverkauf zwingen“, verlangte etwa Franziska Brantner, Bundestagsabgeordnete der Grünen im Cicero. Auch Grünen-Chef Habeck plädierte in der Welt für Corona-Bonds. Es brauche die „fiskalische Solidarität“ der EU-Staaten. „Ökonomisch starke Staaten wie Deutschland müssen jenen helfen, die gerade nicht so gut dastehen“. Es sei kein Wunder, dass Italien sich auch von Deutschland alleingelassen fühle. 

Der Beitrag Statt „Corona-Bonds“ kommen Tricks, Hebel und Garantien  erschien zuerst auf Tichys Einblick.

• Weiterlesen •