Passagiere in Lebensgefahr: Zaandam durfte anlegen

Die Ungewissheit für die Passagiere ist vorüber: Das vom Coronavirus betroffene Kreuzfahrtschiff Zaandam und sein Schwesterschiff Rotterdam durften am Donnerstag in den Hafen von Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida einlaufen und anlegen. Die Passagiere sollen nun von der Stadt nahe Miami aus ausgeflogen werden – sofern sie gesund sind. Kranke werden auf dem Schiff isoliert, ein paar wenige Infizierte müssten in Spitälern behandelt werden. Vier Personen waren während der Odyssee gestorben, wie es am Montag geheißen hatte.

• Weiterlesen •