Wiener Segler ist allein im Mittelmeer gestrandet

Viele Österreicher hängen momentan im Ausland fest, und es ist ungewiss, wann sie wieder in die Heimat zurückkehren können. In einer ganz besonderen Situation befindet sich Sebastian Kummer, Vorstand des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik an der Wirtschaftsuniversität Wien. Er ist allein auf einem Segelboot in griechischen Gewässern gestrandet, wo er von der teilweise mit Maschinenpistolen bewaffneten Küstenwache aus Buchten vertrieben wird. Doch auch in das Zielland seiner Reise, der Türkei, darf der Solo-Segler derzeit nicht einreisen.

• Weiterlesen •