Finnische Hauptstadtregion ab Freitag abgeriegelt

Die finnische Hauptstadt Helsinki wird wegen des Coronavirus abgeriegelt. Die Aus- und Einreiseverbote für die Hauptstadtregion Uusimaa gelten ab Freitag und für mindestens drei Wochen, wie Ministerpräsidentin Sanna Marin am Mittwoch mitteilte. In Finnland gibt es bisher rund 880 bestätigte Corona-Infektionsfälle und mindestens drei Todesopfer der Pandemie. Mehr als 500 der Ansteckungsfälle und zwei der Todesfälle wurden in Uusimaa verzeichnet. In der Region leben 1,7 Millionen Menschen, das ist ein Drittel der Gesamtbevölkerung des skandinavischen Landes. Ungeachtet aller Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Virus in Spanien überholte das Land am Mittwoch China bei der Zahl der Todesfälle. 

• Weiterlesen •