Berlin – Freibier für Alle

Das Leben wäre so schön. Und auch das Wohnen. Wäre da nicht diese böse Realität. Eine Berliner Initiative will mit einem Volksbegehren für schönere Zustände auf dem angespannten Wohnungsmarkt sorgen: Firmen mit mehr als 3.000 Wohnungen sollen in der Hauptstadt enteignet werden. Das zugespitzte Motto: Wohnungsnot? Kein Problem! Es gibt doch genügend Wohnungen in der Stadt, man muss sie nur den Bösen wegnehmen, die zu viel davon haben, und an die Guten (= Armen) verteilen. Das klingt fast so schön wie Freibier immer und für alle.

Der Beitrag Berlin – Freibier für Alle erschien zuerst auf Tichys Einblick.

• Weiterlesen •