„Holen wir unser Wien zurück“: FPÖ präsentiert Wahl-Plakate

Holen wir unser Wien zurück“ – Der Wiener Vizebürgermeister Dominik Nepp, präsentierte heute an der Seite seines prominenten Wahlkampfleiters für die Wien Wahl 2020, Harald Vilimsky, die neue Plakatkampagne der Wiener FPÖ.

Diese tragen neben dem Spruch „Holen wir unser Wien zurück“ auch die Zusätze „Keine Gnade für ausländische Kriminelle“, „Kein Platz für Islamisten und Fanatiker“ sowie „Keine Sozialgeschenke für ausländische Abkassierer“ …

Werbung



Mit der SPÖ in fünf Jahren zur Minderheit

Ab sofort befindet sich die Wiener FPÖ im Wahlkampf, denn es geht um die Zukunft dieser Stadt. Die FPÖ nimmt die Herausforderung gegen einen völlig überforderte SPÖ-Bürgermeister Ludwig an, der jetzt nur alles verspricht“, so Nepp, der Ludwig attestiert, dieser wäre die letzten Jahre an der Macht und hätte nichts umgesetzt. „Er gibt jetzt Garantien für dies und jenes ab, aber die wichtigste vergisst er: nämlich eine Garantie, dass die Wienerinnen und Wiener nicht zur Minderheit in der eigenen Stadt werden“, so der blaue Stadt-Vize.

Die SPÖ trage die Verantwortung dafür, dass bereits 43 Prozent der Wiener Bevölkerung Migrationshintergrund habe und ganze 30 Prozent keine österreichische Staatsbürgerschaft besitzen. „Bei der aktuellen Geburtenentwicklung, wo Zuwandererfamilien deutlich mehr Kinder haben als einheimische Familien und bei der von Rot-Grün nach wie vor herrschenden Politik der offenen Türen ist es eine logische mathematische Folge, dass bereits in fünf Jahren die Wienerinnen und Wiener in der Minderheit sein werden“. Und genau das wolle die FPÖ verhindern.

Burka beherrscht das Straßenbild

Als Folge der Massenzuwanderung habe auch in Wien eine schleichende Islamisierung Platz gegriffen. „Radikale Prediger schüren in illegalen Moscheen den Hass auf christliche Werte, als Zeichen der Unfreiheit beherrscht die Burka das Straßenbild“, so Nepp in einem Posting auf Facebook.

The post „Holen wir unser Wien zurück“: FPÖ präsentiert Wahl-Plakate appeared first on Wochenblick.

• Weiterlesen •