#Einzelfall: Häfen-Messerstecherei – Georgier stach Tschetschenen in Zelle fast tot

Zu einer wilden Messerstecherei ist es in der Nacht auf Donnerstag in einem Haftraum der Justizanstalt Graz-Karlau gekommen. Ein 32-jähriger Georgier wird verdächtigt, dabei einen gleichaltrigen Mithäftling aus der russischen Föderation (mutmaßlich Tschetschene) lebensgefährlich verletzt zu haben. Das Opfer wurde im LKH Graz notoperiert und liegt auf der Intensivstation.

Karlau: Georgier stach Tschetschenen fast tot

• Weiterlesen •