Die Härte des Rechtsstaates

Ein Artikel von FRAGOLIN

Ich bin erschüttert, mit welcher ungerechtfertigter Härte der faschistische deutsche Dreckstaat gegen arme traumatisierte Geflüchtete vorgeht! Da kommt so ein armes Hascherl aus dem fernen Hindukusch, an dem wir doch die westliche Demokratie verteidigen, in Muttis Gelobtes Schland und sehnt sich nur nach Geborgenheit und Liebe, findet diese dann bei einer elfjährigen lernbehinderten Schülerin, von deren überragenden Intellekt er anscheinend ganz futsch und weg ist, und verliebt sich Hals über Kopf in sie. Mal von vorne, mal von hinten, und weil er ja so sozial ist, dürfen seine beiden Kumpel auch mal reinstochern. Guten Freunden gibt man halt nicht nur ein Küsschen sondern auch die Matratze.
Eine abscheuliche Vorgehensweise.“, wetterteder offensichtlich schwer xenophobe und vollkommen unsensible Richter AfD-gedankengutnahe: „Das Mädchen wurde auf ein Lustobjekt herabgewürdigt. Schlimme Straftaten, die nicht folgenlos bleiben.“
Und wie sehen die Folgen aus?
Naja, der arme Verliebte konnte den Gerichtssaal zwar als freier Mann lachend verlassen, aber die Gefahr, im Wiederholungsfall doch noch in den Knast kommen zu können, lastet ab heute schwer auf seiner armen traumatisierten Seele. Er kann sich für mindestens zwei Jahre nicht mehr leisten, minderjährige Kuffar-Schlampen durchzuvögeln. Wie kann dieser rassistische Faschistenstaat nur so herzlos und hart sein!
Die Anklage gegen seine beiden Kumpels wurde dagegen wieder fallengelassen. Immerhin konnten sie ja nicht wissen, dass die Schülerin erst elf ist. Wer aus einem Land kommt, in dem Mädchen ab sieben unter einen Stoffsack genäht werden, dem fehlt halt die Lernerfahrung, um das abschätzen zu können. Und außerdem war sie ja nicht ihr Eigentum, sondern nur mal kurz hergeborgt. Zumindest soviel interkulturelles Verständnis zeigt die deutsche Justiz noch.
Es lebe die Härte des Rechtsstaates!
Und wer jetzt irgendwas daran kritisiert, dem sei vermittelt, dass bei xenophober Hetze und Spaltung der Linksstaat noch viel härter durchgreift als der Rechtsstaat bei der Vergewaltigung von Kindern. Da gibt es keine Chance auf Bewährung…

WEITERLESEN hier bei FRAGOLIN