Haltung!

Ein Artikel von FRAGOLIN

Es gibt nur eine deutsche Leitkultur: den Kampf gegen rechts!“ schmettert die Vizevorsitzende der SPD, die aufrechte Muslimin Serpil Midyatli, die zwar beruflich nach dem Schulabbruch nicht wirklich weiter gekommen ist als bis zur Kellnerin, was sie mit ihrer Chefin Saskia Esken verbindet, die aber allein aus der Tatsache, eine Vagina zu besitzen und die richtige Haltung einzunehmen, den folgerichtigen Schluss zieht, einfach die fähigere Person zu sein, dem dummen weißen Mann Philipp Amthor entgegen, der es in seinem armseligen und von diffusen Ängsten geplagten Leben nicht weiter gebracht hat als bis zum Prädikatsexamen in Rechtswissenschaft. Denn wer aus Ueckermünde kommt, so konstatiert die Tochter aus türkischem Hause, und dann Angst vor arabischen Familienclans habe, der sei halt falsch verdrahtet. Wie kann es einem Bengel aus dem provinziellen MeckPomm auch zustehen, sich Sorgen über Entwicklungen in Großstädten wie Berlin zu machen? Das wäre ja, als würde sich eine türkische Muslimin hinstellen und einem Deutschen erklären, was seine Leitkultur ist!
***
Gewählt mit den Stimmen der Nazis!“, so stand auf einem in aufrechter Haltung getragenen Pappschild in Erfurt mit krakeliger Empörungsschrift geschrieben, um anzuprangern, dass es untragbar wäre, durch die Stimmen der AfD in ein demokratisches Amt zu gelangen.
Geschwenkt wurde das Pappschild vor den Kameras einer öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt, die es dagegen absolut nicht für untragbar hält, sich als demokratische Institution zu betrachten, die überhaupt kein Problem damit hat, von den Steuern der gleichen „Nazis“ finanziert zu werden.
Ein Sender mit Haltung würde sich standhaft weigern, das schwefelige Blutgeld der Faschisten anzunehmen und sich von Nazis aushalten zu lassen! Oder gibt es da geheime Absprachen, Geschäfte hinter den Kulissen, über die die hasszerfressene Hetzberichterstattung nur hinwegtäuschen soll, und mit den Geldern der Nazis werden im Hintergrund und auf der dunklen Seite des Mondes bereits Goebbelsche Informationsstrukturen aufgebaut?
Ich hoffe, die aufrechte Zivilgesellschaft und „Indymedia“ nehmen sich dem finsteren Treiben der Meinungsfaschisten von ARD und ZDF, die sich von Nazigeld aushalten lassen, bald einmal an!

WEITERLESEN hier bei FRAGOLIN