Nur ein Traum

Ein Artikel von FRAGOLIN

Zu diesem Bild:
in diesem Artikel vernahm ich die eindringliche Stimme unseres kindlichen Kanzlers…:
Hörts mir gut zu, wir haben zwei Möglichkeiten.
Möglichkeit eins: mein jahrelang professionell eingespieltes Medienteam liefert euch in den nächsten Monaten eine Schlammschlacht, dass ihr am Ende euren Namen in der Öffentlichkeit nicht mehr zu nennen traut. Wenn ihr irgendwas gegen meine Person sagt, werde ich meine bekannte Jammerstimme erheben und eure grausigen Untergriffe und den alten Stil des gegenseitigen Anpatzens anklagen, während meine Experten mit der medialen Stalinorgel draufhalten werden und eure gesamte Vergangenheit durchgraben. Wir haben über das Innenministerium Zugang zu Quellen, die für ausreichend Munition sorgen werden. Alma, es wird sich sicher etwas finden, was deine Eltern und ihre alte Heimat betrifft; die Stimmung gegen eine ausländische Justizministerin, die auch noch ein offenes medienrechtliches Verfahren an der Backe hat kann schnell kippen, da können wir als Regierung gar nichts tun, wenn der Volkszorn aufbrodelt.
Möglichkeit zwei: wir machen einen Deal. Ihr könnt ein bisschen mehr Kohle haben, ihr dürft euren Wunschkandidaten unterbringen und dafür werden die Punkte Schreddern, BVT und Ibiza aus dem Kalender radiert, zumindest überall dort, wo sich eine Verbindung zur ÖVP zeigen könnte. Wir spendieren gerne auch noch einen Teppich und einen Besen, damit ihr versteht, was ich meine.
Alles klar?
Ihr habt fünf Minuten Zeit um überlegen, dann will ich hören, was ich nachher auf der PK verkünden darf. Die Zeit läuft ab… jetzt!“
Keine Sorge, alles nur ein Traum!
Oder?

WEITERLESEN hier bei FRAGOLIN