Neue Welt

Ein Artikel von FRAGOLIN

Oh schon-länger-hier-lebendes und frisch-hier-eingefallenes Gevölke teutonsicher Scholle, freue dich und jubiliere, denn du wirst beherrscht von der lieblichsten, edelsten und wundervollsten Majestät, die jemals ihre Pumpsabdrücke in die germanischen Geschichtsbücher gestöckelt hat. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage, die es nicht unter „repräsentativ“ macht, und die ganz im Sinne der Merkelschen Busenfreundin Friede Springer von ihrer Hauspostille „WamS“ bei zuverlässiger Quelle in Auftrag gegeben wurde.
Für keine Persönlichkeit der deutschen Geschichte und Gegenwart empfinden die Deutschen mehr Stolz als für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infratest dimap im Auftrag von WELT AM SONNTAG.“
„Die Deutschen“ sind rund 170 von 1047 Befragten, also etwa der Prozentsatz, der kaum einen anderen deutschen Politiker kennt. Da ist Merkel die Bekannteste oder gar einzig Bekannte. Mehr aber auch nicht.
Dass nicht einmal erwähnt wird, ob mit „Befragten“ die wirklich an der Befragung Teilnehmenden oder auch die zwar Befragten, aber eien Antwort Ablehnenden gemeint seien, ist normale journalistische Schlampigkeit im besten Schland, in dem je inkompetente Schreibanfänger für überregionale Medien Propaganda ausflocken durften. Aber für merkeljournalistische Schreibknilche sind ja selbst Promillezahlen eine meterdicke Beweislage, denn auch nur zwei am Rande einer Demo mit 5000 Teilnehmern hochgereckte Idiotenbratzen stempeln „alle Demonstranten“ zu Neonazis. Also sind auch 16% von 1000 Befragten „alle Deutschen“
Irgendwie erinnert das an Jubelartikel im „Neuen Deutschland“ darüber, mit welcher Freude und Begeisterung der Generalsekretär des Sekretariats der SED und Vorsitzende des Staatsrates, der Vorsitzende des Nationalen Verteidigungsrates der DDR, die Sonne des real existierenden Sozialismus, der Große Vorsitzende der progressiven Kräfte, den weder Ochs noch Esel aufhalten können, bei den Werktätigen des metallverarbeitenden Kombinates „VEB Biegen und Brechen“ begrüßt und mit Glückwünschen und Dankesreden bestreut wurde.
Dass ich das noch erleben darf, dass die „Welt“ die Qualität des „ND“ erreicht. Die könnten sich glatt in „Neue Welt“ umbenennen, wenn es nicht bereits eine Illustrierte dieses Namens geben würde, die man damit ziemlich beleidigen täte.
Wie sie diesen Tiefpunkt der Peinlichkeit noch unterbieten wollen, ist mir unklar, aber ich bin sicher, wir werden in den nächsten Wochen und Monaten noch den einen oder anderen erfolgreichen Versuch erleben. Bis dahin wird sich Merkel im Strahlen der selbstentzündeten Propagandafackel ihrer Busenfreundin räkeln und als die Größte und Beste der Welt fühlen, also einfach weitermachen wie bisher, denn der Größenwahn hat sie offensichtlich bereits fest im Griff.

WEITERLESEN hier bei FRAGOLIN