Prozess gegen Pilz endet mit gütlicher Einigung

Peter Pilz – seit dem Ausscheiden seiner Liste JETZT kein Parlamentsabgeordneter mit Immunität – musste sich am Montag am Landesgericht St. Pölten wegen übler Nachrede verantworten. Jener Staatsanwalt, den Pilz in Zusammenhang mit der Causa Eurofighter 2011 als „Komplizen der organisierten Korruption“ bezeichnet hatte, trat als Kläger auf. Nachdem der ehemalige Grünen-Politiker eine Ehrenerklärung abgab, ist der Prozess mit einer gütlichen Einigung abgeschlossen worden.

• Weiterlesen •