Erster Ebola-Impfstoff vor Zulassung in der EU

Trotz Fortschritten beim Kampf gegen die lebensgefährliche Infektionskrankheit Ebola im Kongo bleibt die Situation eine „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“, wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Freitag mitteilte. Die WHO stützt sich auf die Einschätzung eines unabhängigen Expertengremiums, das die Lage alle drei Monaten neu beurteilt. Ein Impfstoff, der in Afrika bisher nur experimentell eingesetzt wird und sehr erfolgreich ist, dürfte demnächst von der EU zugelassen werden. Die europäische Arzneimittelbehörde hat eine entsprechende Empfehlung abgegeben.

• Weiterlesen •