Mordverdächtiger rastete schon bei Fahrprüfung aus

Stundenlang wurde am Montagabend nach jenem 33-jährigen Afghanen gefahndet, der im dringenden Verdacht steht, im oberösterreichischen Wullowitz einen Flüchtlingsbetreuer mit einem Messer lebensgefährlich verletzt und danach auf der Flucht einen Autofahrer erstochen zu haben. Gegen 22 Uhr dann die erlösende Nachricht: Der Mann konnte „im Großraum Linz“ gefasst werden, wie die Polizei mitteilte. Wie zuvor bekannt wurde, ist er kein unbeschriebenes Blatt: Im Juli war er bei einer Führerscheinprüfung völlig durchgedreht (siehe Video oben).

• Weiterlesen •