Halle-Terrorist: Mit dem Hubschrauber zum Richter

Am Donnerstagnachmittag ist Stephan B. per Hubschrauber nach Karlsruhe gebracht worden, wo er dem Haftrichter vorgeführt wurde. Dieser ordnete am Donnerstagabend Untersuchungshaft an. Der Rechtsextreme, der zwei Menschen erschossen und ein Massaker an gläubigen Juden in einer Synagoge in Halle geplant haben soll, wurde von Beamten einer Spezialeinheit begleitet. Unterdessen wächst die Angst vor Nachahmern. Stephan B. habe vergleichbare Taten, die vorher begangen worden seien, nachgeahmt, und „er wollte nach unserer Erkenntnis auch andere zu solchen Taten zur Nachahmung anstiften“, sagte Generalbundesanwalt Peter Frank. Er wollte ein „Nachahmer im doppelten Sinne sein“.

• Weiterlesen •