Das sind die Opfer des Neonazi-Killers von Halle

Sie war leidenschaftlicher Schlagerfan und sammelte Autogramme, er war von ganzem Herzen dem Fußball verfallen, besonders dem Hallerschen FC, bei dessen Fankurve er auch Mitglied war. Jana L. (40) und Kevin S. (20) waren einfach zur falschen Zeit am falschen Ort und wurden Opfer eines feigen Mordes. Der rechtsextreme Stephan B. soll einen Anschlag auf eine Synagoge geplant haben. Dort wollte er ein „Massaker“ unter den jüdischen Gläubigen anrichten, wie der deutsche Generalbundesanwalt am Donnerstag sagte. Doch weil er an der Tür scheiterte, richtete der Täter zwei andere unschuldige Menschen hin. 

• Weiterlesen •