Medienkritik im Spiegel: „Die Wut der klugen Köpfe“





Ein Artikel von TichysEinblick

Eine aktuelle Umfrage des renommierten Institutes für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, an der einst Deutschlands renommiertester Medienwissenschaftler Hans Mathias Kepplinger lehrte, zeigt: 36 Prozent der Befragten stimmen der Meinung zu: „In meinem persönlichen Umfeld nehme ich die gesellschaftlichen Zustände ganz anders wahr, als sie von den Medien dargestellt werden.“ Immerhin 35 Prozent stimmen teilweise zu und nur 26 Prozent sagten, dies treffe (eher) nicht zu.

Der Beitrag Medienkritik im Spiegel: „Die Wut der klugen Köpfe“ erschien zuerst auf Tichys Einblick.