Strache: “Ich möchte mich dafür entschuldigen“




Seine Darstellung sei ein Fehler gewesen, das teilte Strache über eine Presseaussendung mit. Seitens der anwaltlichen Vertretung von FPÖ-Bundesparteiobmann und Vizekanzler Heinz-Christian Strache wurde dem Anwalt von Armin Wolf gestern ein Vergleichsangebot übersandt. Strache schlägt vor, folgenden Text auf Facebook zu veröffentlichen: „Ich habe vor einigen Tagen eine Veröffentlichung vorgefunden und geteilt, in der von “Lügen„ und „Fake-News„ die Rede war und die Dr. Armin Wolf zeigte. Ich halte hiermit fest, dass ich damit keine persönlichen Vorwürfe gegen Dr. Armin Wolf erheben wollte. Dies wurde in der Öffentlichkeit aber so verstanden, wofür ich mich entschuldige.“ Strache abschließend: „Diese Darstellung war ein Fehler. Ich möchte mich bei Armin Wolf dafür entschuldigen.“ Zuvor musste Strache auf Facebook bereits eine “vorläufige Mitteilung” des Gerichts veröffentlichen.

➡ Weiterlesen ⬅