„Aus Vollidioten keine Märtyrer machen!“

NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger hat in einem Interview mit dem deutschen Nachrichtenmagazin „Spiegel“ klar gesagt, wie man ihrer Ansicht nach mit radikalisierten Menschen umgehen sollte. Solche wie etwa die Identitären sind für sie „Vollidioten“, aus denen man „keine Märtyrer machen sollte“. Grundsätzlich sprach sie sich jedoch für Dialog und die Suche nach Konsens aus. Was Ex-Kanzler Sebastian Kurz für Österreich will, ist für die 41-Jährige nicht ganz klar.

• Weiterlesen •