Syrien: Es wird einsam um Erdogan

Im September vergangenen Jahres schien es so, als habe der türkische Präsidialdiktator Erdogan endlich den Schlüssel in der Hand, um seine territorialen Interessen in Syrien abzusichern. Nach langen Verhandlungen mit Russland und dem Iran kamen Erdogan und Putin überein, im Nordwesten Syriens eine Waffenruhe auszurufen. Damit sollte sichergestellt werden, dass die mit der Türkei verbündeten, radikalislamischen Rebellen vor weiteren Attacken seitens des syrischen Assad-Regimes sicher seien.

Der Beitrag Syrien: Es wird einsam um Erdogan erschien zuerst auf Tichys Einblick.

• Weiterlesen •