Die traurigen Szenen des österreichischen Schulsystems

Die Zustände in Österreichs Schulen – vor allem in denen in Wien – werden immer bedrückender. Diese Dramatik ist nur kurzfristig durch den Corona-Lockdown samt allen damit verbundenen Problemen sowie durch die Aufregung über die ungleichen Schwierigkeitsgrade der alljährlichen Mathematik-Maturathemen übertüncht worden. Die wahre Schul-Dramatik hingegen wird auf allen politischen Ebenen ignoriert: Denn sie ist vor allem eine direkte Folge der Massenmigration. Sie wird sich nach der nun begonnenen Sommerpause mit noch einmal verstärkter Wucht erneut zeigen. Und sie hat längst auch schon die sogenannten Höheren Schulen erfasst, ist also längst nicht mehr “bloß” ein Thema für Volks- und (einst: Neue) Mittelschulen.

• Weiterlesen •