Die 20 größten Insolvenzen in Österreich im ersten Halbjahr 2020

Die Insolvenz-Statistik für das erste Halbjahr 2020 des Kreditschutzverbands KSV1870 zeigt ein nachgerade paradoxes Haupt-Ergebnis: Trotz Coronakrise gab es einen deutlichen Rückgang in der Anzahl Unternehmens-Insolvenzen im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019. Der Verband ortet daher, dass durch die Corona-Maßnahmen Unternehmen „künstlich am Leben erhalten“ werden und übt ungewöhnlich scharfe Kritik an der Corona-Politik – der brutkasten berichtete.

Weniger Insolvenzen – deutlich mehr Volumen

Dieser Rückgang ist jedoch primär auf verhinderte bzw. aufgeschobene Insolvenzen zahlreicher KMU zurückzuführen – auch die Gesundheitskassen stellen etwa seit Monaten keine Insolvenzanträge. So gab es im ersten Halbjahr 2020 insgesamt 1026 Insolvenzen bis zwei Millionen Euro Passiva, während es im ersten Halbjahr 2019 mit 1463 deutlich mehr waren. Das geschätzte Gesamtvolumen war dabei zuletzt mit 320 Millionen Euro jedoch etwas höher als im ersten Halbjahr 2019 (312 Millionen Euro).

+++ Starker Insolvenzen-Rückgang: KSV1870 übt scharfe Kritik an Corona-Politik +++

Großinsolvenzen über zehn Millionen Euro Passiva gab es hingegen dieses Jahr mit 20 Fällen etwas mehr als im Vorjahr (18). Die geschätzten Passiva waren dabei mit insgesamt rund 1,1 Milliarden Euro erheblich größer als im ersten Halbjahr 2019 mit 369 Millionen Euro, wodurch im ersten Halbjahr 2020 auch insgesamt ein erheblich größeres Volumen zustande kommt, als im Vergleichszeitraum (ca. 1,6 Milliarden Euro 2020 zu 684 Millionen Euro 2019). In der mittleren Gruppe, den Großinsolvenzen zwischen zwei und zehn Millionen Euro gab es zwar eine Steigerung in der Anzahl von 48 auf 51, nicht aber im geschätzten Gesamtvolumen (2019: 183 Mio. Euro; 2020: 171 Mio. Euro).

Die 20 größten Insolvenzen in Österreich im ersten Halbjahr 2020

Mit acht Fällen kam es zu den meisten der 20 größten Insolvenzen im ersten Halbjahr 2020 in Wien, gefolgt von Oberösterreich, Steiermark und Niederösterreich (je drei). Nur fünf der 20 Unternehmen starteten ein Sanierungsverfahren (ohne Eigenverwaltung), die restlichen 15 meldeten Konsurs an.

Großinsolvenzen, 1. Halbjahr 2020 – ab 10 Mio. derzeit bekannte Passiva
1Anglo Austrian AAB AG (Bank)WienKonkurs285,0 Mio.
2Kremsmüller Industrieanlagenbau KG, SteinhausSV o. EV135,0 Mio.
3PELE – PrivatstiftungWienKonkurs127,3 Mio.
4etc-gaming GmbH (Kartencasino)WienKonkurs125,0 Mio.
5Odebrecht E&P GmbH, vormals: ADIMANT Beteiligungsverwaltungs GmbHWienKonkurs112,0 Mio.
6Hubert Palfinger Technologies GmbH (Maschinenbau), GstatterbodenStmk.Konkurs61,2 Mio.
7Firmengruppe: Vapiano (Restaurant)

·        Vapiano Restaurant Betriebs- und Beteiligungs GmbH.

·        „Walfischgasse 11 „Moulin Rouge“ Gastronomie GmbH

WienKonkurse55,6 Mio.
8Firmengruppe: Schilling

·        „schilling“ Treuhand GmbH

·        „schilling“ Wirtschaftsberatungs GmbH

WienKonkurse37,6 Mio.
9Firmengruppe: Huber (Textilhandel), Götzis

·        Huber Tricot Gesellschaft mbH.

·        Huber Holding AG

·        HUBER-SHOP GmbH

·        ARULA GmbH

Vbg.SV m. EV26,0 Mio.
10Dirninger Rohrleitungsbau- und Montagegesellschaft m.b.H., Weißenbach/EnnsStmk.SV o. EV25,0 Mio.
11S.A. Beteiligungs- GmbH, vormals: AGRIA Beteiligungsgesellschaft mbH, Allerheiligen bei WildonStmkKonkurs23,2 Mio.
12eparella GmbH (Verkauf von Algenbiomassen), Bruck/LeithaKonkurs22,0 Mio.
13Dressmann GmbH, Einzelhandel mit BekleidungWienKonkurs16,3 Mio.
14CPH Gastronomie u. Betriebs GmbH, KufsteinTirolKonkurs14,0 Mio.
15COLLOSEUM RETAIL GmbH, vormals:  FOREVER18 Retail GmbHWienKonkurs13,5 Mio.
16Wick Fenster & Sonnenschutz GmbH (Fenstererzeugung), VorchdorfKonkurs13,4 Mio.
17Kremsmüller Industrieservice KG, SteinhausSV o. EV12,8 Mio.
18Heat-Holding GmbH, BiedermannsdorfKonkurs12,6 Mio.
19„LEVEL Europe GmbH, vormals: Anisec Luftfahrt GmbH, Flughafen WienKonkurs12,3 Mio.
20Bernhard Kölly, Inhaber der KÖLLY Bau e.U., vormals KÖLLY Bau GmbH, DeutschkreuzBgld.SV o. EV10,0 Mio.

Bundesländer-Insolvenz-Statistik: Wien als unrühmlicher Spitzenreiter

Wie auch bei den 20 größten Insolvenzen ist Wien auch insgesamt in der Bundesländer-Insolvenz-Statistik auf dem unrühmlichen ersten Platz. Die zweitmeisten Insolvenzen gab es Niederösterreich, das Volumen war jedoch in Oberösterreich am zweithöchsten.

Insolvenzen im Bundesländervergleich, 1. Halbjahr 2020

(Eröffnete und nicht eröffnete Insolvenzen)

BundeslandFälle 2020Fälle 2019VeränderungPassiva 2020
in Mio.
EUR
Passiva 2019
in Mio.
EUR
Wien661843-21,6893183
Niederösterreich336448-25,0106140
Burgenland84102-17,64225
Oberösterreich195305-36,1231109
Salzburg135213-36,63053
Vorarlberg4471-38,03230
Tirol102144-29,24840
Steiermark265277-4,3187233
Kärnten106158-32,93651
Gesamt1.9282.561-24,71.605864

 

Eröffnete und nicht eröffnete Insolvenzen, 1. Halbjahr 2020
 

 

eröffnete Sanierungs-verfahren 2020Eröffnete Konkurse 2020Eröffnete Verfahren Gesamt 2020Nichteröffnete Verfahren 2020
Wien27316343318
Niederösterreich31182213123
Burgenland4444836
Oberösterreich319312471
Salzburg4596372
Vorarlberg5253014
Tirol7536042
Steiermark25132157108
Kärnten17425947
Gesamt1519461.097831

Branchen-Insolvenz-Statistik: Keine große Änderung trotz Coronakrise

In der Aufschlüsselung der Unternehmens-Insolvenzen im ersten Halbjahr 2020 nach Branche stechen Unternehmensbezogene Dienstleitungen, Gastgewerbe und Bauwirtschaft hervor. Ein Rückschluss auf die sehr unterschiedliche Auswirkung der Coronakrise auf verschiedene Branchen ist dadurch aber kaum möglich. Denn tatsächlich waren im ersten Halbjahr 2019 nicht nur die selben drei Branchen an der Spitze – es gab laut KSV1870-Insolvenz-Statistik auch in allen drei jeweils mehr Fälle.


Insolvenzen nach Branchen, Österreich 1. Halbjahr 2020
Österreicheröffnete Fälle 2020Nicht eröffnete Fälle 2020Gesamt

Fälle 2020

Passiva in Mio. EUR 2020
Bauwirtschaft20675281125,5
Textilwirtschaft/Leder2873565,5
Maschinen und Metall551772242,3
Lebens- und Genußmittel39216019,1
Holz/Möbel1231513,4
Glas/Keramik92118,3
Elektro/Elektronik84123,4
Gastgewerbe160125285107,7
Transportmittel/Kraftfahrzeuge32286010,1
Papier/Druck/Verlagswesen72911,2
Uhren/Schmuck/Foto/Optik92111,5
Verkehr/Nachrichtenübermittlung987417237,8
Chemie/Pharmazie/Kunststoffe1462019,0
Freizeitwirtschaft149235,4
Elektronische Datenverarbeitung2410345,8
Bergbau/Energie2243,6
Unternehmensbez. Dienstleistungen192125317715,1
Land/Forstwirtschaft/Tiere19153412,8
Privat1024342,7
sonstige Bereiche159280439195,0

⇒ Zur Page des KSV1870

Redaktionstipps

The post Die 20 größten Insolvenzen in Österreich im ersten Halbjahr 2020 appeared first on der brutkasten.

• Weiterlesen •