Landesvize nennt Aktivistin „widerwärtiges Luder“

In Tirol gibt es Aufregung über einen Sager von Landeshauptmannstellvertreter Josef Geisler (ÖVP). Dieser hatte am Mittwoch am Landhausplatz bei der Übergabe einer Petition gegen das Wasserkraftwerk Tumpen-Habichen eine WWF-Vertreterin als „widerwärtiges Luder“ bezeichnet. „Ich entschuldige mich in aller Form für diese völlig unangebrachte Aussage“, sagte Geisler.

• Weiterlesen •