Fußnoten zum Donnerstag

Ein Artikel von FRAGOLIN

Weil Schwarze glauben, sie müssten gegen den Tod eines Schwarzen demonstrieren, indem sie ein Geschäft plündern, erschießensie dabei einen Schwarzen, der sie daran zu hindern versucht. Und die Verteidiger dieser Leute wollen uns Rassismus und Logik erklären.
***
Weil die Politik vorher die Dinger verschenkte und dann darauf kam, sie großflächig vorzuschreiben, stieg der Bedarf an Masken exorbitant, während die Versorgung klopapieresk abstürzte. Und schon sprossen Shops in Edellage, mit Edelmasken zu Edelpreisen aus dem Boden.
Einem Mann namens Emadnur deshalb zu misstrauen, weil er vorher Handyverticker war und nie etwas mit Medizintechnik zu tun hatte, wäre ja auch arg fremdenfeindlich, rassistisch und rechtsextrem gewesen. Also muss jetzt eine Razzia klären, warum sogar öffentliche Stellen bei einem Newcomer bestellten, der Zertifizierungen behauptete, die nicht existieren, und Funktionen versprach, die seine Ware nicht einhielt. Kommt bei Handyhändlern doch nie vor, das!
***
Wie funktioniert Marktwirtschaft?
Vorletzte Woche am Stand vor unserem Baumarkt: bunte Stoff-Maulkörbe im Angebot, das Stück 16 Euro, im Doppelpack zusammen nur 26 Euro, als Sonderschnäppchen. Dann die Ankündigung, dass man die Dinger bald nicht mehr braucht. Gestern dann das Stück 6 Euro, der Doppelpack 10 Euro.
So funktioniert Marktwirtschaft.
***
Fragen zum Thema Doppeldenk:
Sind Sie der Meinung, dass ein Mensch, der direkt oder indirekt durch das Wirken eines anderen Menschen geschädigt wurde, eine negative Meinung über diesen haben und veröffentlichen darf?
Ja?
Bleiben Sie bei dieser Meinung, wenn der Geschädigte zum Beispiel ein Weißer ist und der Schädiger, sagen wir mal, ein Farbiger? Oder der Geschädigte ein Christund der Schädiger ein Muslim? Der Geschädigte ein Deutscherund der Schädiger ein traumatisierter Schutzerflehender?
Sind Sie der Meinung, dass Menschen in ihrer Wut über den gewaltsamen Tod eines unschuldigen Menschen durch einen aggressiven Gewalttäter gegen die Gruppe, aus der dieser Gewalttäter stammt, demonstrieren und aufbegehren dürfen wie momentan in den USA?
Ja?
Bleiben Sie bei dieser Meinung, wenn es sich bei dem Toten um ein bis zur Unkenntlichkeit zerschlitztes deutsches Mädchen handelt und bei dem Gewalttäter um einen kriminellen illegalen Migranten?
***
Zitat zu Obigem:
Also sprach Klonovsky:
Wer mir als Individuum irgendeine kollektive Schuld aufbürden will, erklärt mich zum Feind, und ich werde ihn folglich ebenfalls als Feind betrachten.“
Amen.

WEITERLESEN hier bei FRAGOLIN