Die Kindstötung in Viersen war womöglich kein Einzelfall

In einer Viersener Kita war ein zum Tatzeitpunkt zweijähriges Mädchen offensichtlich erstickt worden. Über die Tatverdächtige berichten die Ermittler, dass es in der Berufslaufbahn der 25-Jährigen zu mehreren ähnlichen Auffälligkeiten gekommen war. Ob es sich bei der Frau um eine Serientäterin handelt, muss noch ermittelt werden.

Der Beitrag Die Kindstötung in Viersen war womöglich kein Einzelfall erschien zuerst auf Tichys Einblick.

• Weiterlesen •