Kahr: “Heißt nicht, dass die Vorwürfe wahr sind”

Nach den Freisprüchen für eine Vorarlberger Ex-Skirennläuferin und deren Ehemann, die gegen Ex-ÖSV-Trainer Karl “Charly” Kahr Missbrauchsvorwürfe erhoben hatten und von diesem darauf wegen übler Nachrede geklagt wurden, hat Kahr auf die nicht rechtskräftige Entscheidung des Bezirksgerichts Bludenz reagiert. “Es ist schade, dass es nicht möglich war, die Wahrheit ans Tageslicht zu bringen.”

• Weiterlesen •