Wiener (57) wollte „die Familie auslöschen“

„Es war furchtbar, als der Verrückte in unser Haus stürmte und um sich schoss, auf meinen Vater, meine kleine Schwester, die meine Mutter auf dem Schoß hatte. Als sie flüchten wollte, schoss er weiter auf sie.“ Es war ein schreckliches Blutbad, das ein 57 Jahre alter Wiener am Donnerstag im Haus der Familie seiner Freundin in Ungarn angerichtet hatte und mit zwei Toten sowie vier teils schwer Verletzten endete.

• Weiterlesen •